Ohne Warnweste keine Zuckertüte

Seit Ende der Sommerferien und demnächst auch, wenn der Unterricht nach der Herbst-Auszeit wieder beginnt, gehört die Warnweste zum Straßenbild.

„Kurzfristige Freude machen Schultüten mit Süßigkeiten, Reflektoren und Warnwesten allerdings bringen lebensrettenden Segen“, so der Ost-Thüringer CDU Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel

„Kurzfristige Freude machen Schultüten mit Süßigkeiten, Reflektoren und Warnwesten allerdings bringen lebensrettenden Segen“, so der Ost-Thüringer CDU Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel

Ebenso wie bunte Schulranzen, an denen ein rundes Köpfchen, zwei kurze Beine und zwei kleine Arme baumeln. Politiker und Verkehrsexperten appellieren deshalb an die Fairness und Achtsamkeit aller Verkehrsteilnehmer.

In Thüringen beispielsweise haben sich Anfang September 17.000 i-Dötzchen erstmalig auf ihren Weg zur Schule gemacht, was im Umkehrschluss 17.000-mal besondere Vorsicht bezüglich der diesjährigen ABC-Schützen bedeutet.

Die Verkehrswacht in Gera zum Beispiel wirbt Jahr für Jahr für reflektierendes Schulzubehör und Warnwesten. „Kurzfristige Freude machen Schultüten mit Süßigkeiten, Reflektoren und Warnwesten allerdings bringen lebensrettenden Segen“, so der Ost-Thüringer CDU Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel, der Mitglieds der Verkehrswacht ist.

Dieser Beitrag wurde unter Verkehr abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.