Helfer bei der Wald- und Flurreinigung – aber nur mit Warnweste

Alljährlich zu Beginn des Frühlings stehen Städte und Gemeinden vor der Aufgabe, Wiesen und Wälder von Unrat und den Spuren des vergangenen Winters zu befreien. Vielerorts ist dies eine Aufgabe, die die Revierförster mit ihren Mitarbeitern nicht alleine schaffen und dazu dringend fleißige Helfer aus der Bevölkerung benötigen. Wer sich an solchen Aktionen beteiligen möchte, sollte dabei die Warnweste nicht vergessen.

Jedes Jahr im Frühling gehört die Wald- und Flurreinigung zu den festen Aufgaben jeder Stadt und jeder Gemeinde. Dabei sollen nicht nur Unrat und Müll aus den Wäldern, Wiesen und Feldern beseitigt werden, sondern auch morsches und heruntergefallenes Astwerk und alle sonstigen Spuren, die der vergangene Winter hinterlassen hat, müssen entfernt werden. Vielerorts ist dies eine schier unlösbare Aufgabe für die Revierförster und ihre Mitarbeiter. Aus dieser Not haben inzwischen viele Gemeinden eine Tugend gemacht und fordern die Bevölkerung zur Mithilfe auf. Damit das Aufräumen im Wald auch so richtig Spaß macht, werden die fleißigen Helfer meist mit einer kleinen Stärkung oder einem anschließenden geselligen Beisammensein belohnt. Für die richtige Ausrüstung zur Wald- und Flurbereinigung müssen die freiwilligen Helfer jedoch meist selbst sorgen.

Wer an einer solchen Aktion teilnehmen möchte und beim Natur- und Umweltschutz direkt vor seiner Haustüre mithelfen will, sollte dabei nicht nur an die geeignete Kleidung und das richtige Schuhwerk denken und Handschuhe und Warnweste nicht vergessen. Vor allem die Warnweste sollte zum eigenen Schutz unbedingt getragen werden. Wer bei den Aufräum- und Säuberungsaktionen dunkle Kleidung trägt, wird leicht übersehen. Eine Warnweste macht jeden Helfer für die anderen schon von Weitem sichtbar und hilft so dabei Unfälle zu vermeiden.

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.